Shop


Meconomy kaufen
Meconomy kaufen
Meconomy kaufen


** Dies ist ein E-Book im PDF-Format. Am besten lässt es sich mit dem Acrobat Reader lesen.

Das Buch hat ein animiertes Cover – mit dem Acrobat Reader sollte das funktionieren. Auf manchen älteren Systemen kann es damit aber Probleme geben. Wenn es nicht läuft, einfach das andere PDF mit dem fixen Cover nehmen.

Affiliate
Wenn Du blogst und "Meconomy" über Deine Seite verkaufen möchtest , bekommst Du 40 Prozent der Einnahmen als Provision. Du musst Dich nur beim Affiliate-Programm anmelden und den Link zum Buch auf Deiner Seite integrieren. Ist ganz einfach – die weiteren Schritte erfährst du in der Hilfe.

Leseproben

Eigentlich war der Plan wasserdicht. Ich hatte meine gut dotierte Festanstellung aufgegeben, denn ich wollte frei sein. Wollte raus aus dem Bürotrott, weg von der Fremdbestimmung, aus dem Klein-Klein von Meetingterror und Anwesenheitspflicht. Ich hatte mit „Morgen komm ich später rein“ sogar ein Buch darüber geschrieben, dass wir neuerdings arbeiten können, wann und wo wir wollen – Hauptsache, der Job wird erledigt.

Pressezitate: „Meconomy“

»So sieht unsere Arbeit in Zukunft aus«

Welt am Sonntag

»Auch hierzulande hebeln Autoren die angestammten Vertriebskanäle aus. So verzichtet Markus Albers auf jegliche Hilfe von Verlagen oder Händlern. Der Berliner Autor hat ausgewählte Blogger selbst mit Rezensionsmaterial versorgt, Kurznachrichten über Twitter verschickt und eine Seite auf Facebook eingerichtet, um sein Buch Meconomy bekannt zu machen. Der Verkauf des E-Books als PDF-Datei läuft über die eigene Website, als App für das iPhone.«

Capital

»Markus Albers hat mit Meconomy das erste deutsche Sachbuch geschrieben, das ausschließlich als eBook und iPhone-App erschienen ist. Das ist ist per se ja schon neu und damit kreativ. In dem Buch geht er zudem der Frage nach, unter welchen Bedingungen Menschen besonders kreativ arbeiten – also nicht reproduzieren, sondern Dinge anders machen als die anderen.«

Stiftung Neue Verantwortung

Interviews

Sunder Prakasham: "Man sollte Aufgaben outsourcen, die andere effizient und günstiger erledigen können"

Sunder Prakasham ist CEO des indischen Unternehmens GetFriday, mit dem er das Konzept der sogenannten "Virtuellen Persönlichen Assistenten" in der englischsprachigen Welt populär gemacht hat. Seit Mitte 2009 bis Ende 2010 bot sein Unternehmen diesen Service auch in Deutsch an.

Sebastian Sooth: "Carsharing für Arbeitsplätze und eine neue Kultur von Kollaboration"

Sebastian Sooth ist Mitgründer des Berliner Hallenprojekts und Deutschlands führender Vordenker von Coworking, einer neuen, mobilen und kollaborativen Art zu arbeiten. Er hat das Buch "Der 100.000 Euro Job – Nützliche und neue Ideen zum Thema Arbeit" herausgegeben.

Es gibt drei Wege, Meconomy zu kaufen – je nachdem, welches Format man bevorzugt:

1) Man kann hier den PDF-Download wählen. Das PDF ist sehr vielseitig, funktioniert auf allen Computern, vielen Smartphones und E-Readern. Außerdem bekommt man ein farbiges, animiertes Cover, das ziemlich cool aussieht.

2) Das gängigste E-Book-Format heisst EPUB und läuft auf fast allen Lesegeräten (Achtung: nicht auf dem Kindle). Man kann EPUBs aber auch am Rechner lesen, mit kostenlosen Programmen wie Digital Editions. Das EPUB bekommt man in den großen E-Book-Shops online, zum Beispiel bei Libri.de, Ciando.de, Thalia.de oder Buch.de.

3) Wer das Buch als iPhone-App haben möchte, kauft es im iTunes Store oder schaut erst mal bei textunes (da gibt es auch eine Leseprobe). Vorteil bei diesem Format: der Kauf einer App geht blitzschnell und einfach, sie ist komfortabel zu bedienen und stellt den Inhalt sehr schön dar. Auch hier gibt es das farbige, animierte Cover.

Wichtig: Egal, welche Plattform, welcher Shop und welches Format – das Buch kostet immer 9,99 Euro. Und damit keiner doppelt kaufen muss: Wer mir seine iTunes-Rechnung mailt, dem schicke ich ganz unbürokratisch und umsonst auch das PDF zu (nicht aber andersherum und der Deal geht leider nicht im Zusammenhang mit dem EPUB).

Schließen